Vor Ort > Wolfsburg > St. Bernward > Brasilienhilfe Caetite
23.8.2017

Brasilienhilfe Caetite



 

Wasser für Bahia

Liebe Freunde von Pater Klener.

 

Nun kann ich Sie auch im Internet stets aktuell über die Entwicklung der Projekte von Pater Klener informieren.

 

Meine E-Mail-Adresse:  hanne.h(at)arcor.de 

 

Pfarrei St. Christophorus

Gemeinde St. Bernward

 

38448 Wolfsburg, Juni 2017

 

 

 

 

Liebe Freunde von Pater Klener,

 

dadurch, dass wir durch die immer weniger werdenden Spendeneingänge nur noch die Missionsschwestern in Maetinga finanziell unterstützen können, gibt es auch weniger zu berichten, und es ist meines Erachtens ausreichend, wenn ich einmal im Jahr einen Rundbrief verfasse und an Sie schicke. Allerdings möchte ich das, so lange es möglich ist, fortsetzen, denn auch die Gemeinde St. Bernward spendet immer noch jährlich einen Teil des Erlöses vom großen Gemeinde-Basar für das Projekt ERA in Maetinga, und es gibt auch einige Einzelspender in der Gemeinde.


Die derzeitige politische Situation in Brasilien erfahren Sie über die Medien, und sie verschlechtert sich beängstigend, so dass sich auch die Notlage im Dürregebiet von Bahia nicht verringert, sondern zugenommen hat.


Schwester Edna, die Leiterin des Mission-Schwesternhauses, schreibt jedes Mal, wie dankbar sie für unsere Unterstützung ist und wie notwendig diese Hilfe gebraucht wird. Manchmal muss sie sehr lange darauf warten. Am 8. Juli 2016 transferierten wir € 3.000,--, und ich benutze immer ein sicheres Konto über die Diözese Caetité, und am 24. Aug. 2016 bestätigte sie mir überglücklich den Erhalt des Geldes. Ab und zu schickt sie mir über das Internet Fotos, um aufzuzeigen, welch gute und nützliche Verwendung das Spendengeld findet. In unserer St.-Bernward-Kirche kann ich diese Fotos dann immer an einer Schautafel anbringen. Es sind darauf Kinder oder Jugendliche bei verschiedenen Aktionen zu sehen oder Helfer und junge Erwachsene bei der Essen-Ausgabe, bei Schulungen oder Zusammenkünften. Einen sehr kleinen Teil des Geldes konnte sie auch für eine arme Familie verwenden, um einen Arztbesuch und den Kauf von Medikamenten zu ermöglichen.


Schwester Edna erwähnte auch, dass immer noch am Todestag von Pater Klener, dem 27. November, viele Menschen in Malhada de Pedras an seine Grabstätte kommen und an einem gemeinsamen Gottesdienst teilnehmen. In diesem Jahr wird es der 24. Todestag sein. Kurz vor Weihnachten 2016 schickte sie zusammen mit einigen Fotos folgende Zeilen, die ich gern den auswärtigen Spendern aufzeigen möchte:


Die Hauptbotschaft von Weihnachten ist die von einem menschlichen Gott, der hier vorbei kam, um uns mit seinem Leben beispielhaft den Sinn der Worte, wie: Vergebung, Gerechtigkeit, Freundschaft, Erneuerung, Kraft, Mut, Teilen und Bewusstsein lehrte, zwischen anderen Worten, die den Begriff „Menschlichkeit“ beschreiben.

Es ist ein Vermächtnis, welches jedes Jahr an diesen speziellen Tagen unsere Herzen erneuert. Auf dass sich an diesem Fest unsere Herzen in der Liebe Gottes erneuern mögen, damit wir ein neues Lebensglück mit der Liebe in all ihren Facetten erlangen. Dass Gott uns Unterscheidungsvermögen schenkt, was in der Geschichte dieses fast vergangenen Jahres verbleiben soll und was wir ins neue Jahr mitnehmen sollen, um unseren Weg weiter gehen zu können.

Dass Gott das intensive Verb SEIN durch jeden Atemzug, durch jeden Gedanken, durch jeden Akt, durch jedes Wort von jedem Einzelnen von uns konjugiert werde, jetzt, im nächsten Jahr und für alle Ewigkeit.


Das wünschen wir auch unseren lieben Freunden und Wohltätern von ganzem Herzen und in großer Dankbarkeit.

 

Schwester Edna teilte mir auch mit, dass die Diözese Caetité Anfang des Jahres einen neuen Bischof erhalten hat, es ist Dom Carvalho.


Wir transferierten dann am 2. Februar 2017 wieder über das Konto bei der Diözese € 3.750,--. Doch das ging diesmal nicht so glatt wie vorher. Ich wartete Woche für Woche auf die Bestätigung, dass das Geld in Maetinga verfügbar wäre, und Schwester Edna war verzweifelt, weil sie das Geld so dringend für Kursus-Material, die Bezahlung der Helfer und weiteres benötigte. Schließlich musste ich dann sehr schnell einem Padre Sandro bestätigen, dass wir dieses Pater Klener Projekt ERA in Maetinga schon seit dem Jahr 2000 regelmäßig finanziell unterstützen, denn es war wohl von der Verwaltung eine genaue Überprüfung vorgenommen worden.

Als ich zum Anfang der „Heiligen Woche“ (Semama Santa) Ostergrüße übermittelte und nachfragte, ob das Geld inzwischen verfügbar wäre, gab es immer noch keine Bestätigung. Doch dann am 19. April 2017 erhielt ich die erleichterte Nachricht von Schwester Edna, dass sie das Geld erhalten hat.

 

Nun danke auch ich Ihnen für Ihre Bereitschaft, diesen Menschen zu helfen, denn sie sind unsere Freunde geworden und beten täglich für uns. Dieses kleine betende Mädchen auf dem Bild hat mich sehr berührt und es wünscht Ihnen eine angenehme Sommerzeit in Verbindung mit herzlichen Grüßen und in dankbarer Verbundenheit

 

 

                                              Hannelore Heinrich

 

 

 

Spendenkonto: Brasilienhilfe Caetité – Deutsche Bank – Konto Nr.    
                                                                IBAN: DE 86 2697 1024 0337 7017 00

                                                                BIC: DEUTDEDB 269

 

(Falls Sie eine Spendenquittung für das Finanzamt benötigen, schreiben Sie bitte auf das Überweisungsformular: SPENDENQUITTUNG – sie wir Ihnen dann zugeschickt.)