gleich + berechtigt | Ausstellung | 8. Mai - 24. Juni 2022

Berglandschaft der Pyrenäen

"Pyrenäen"

gleich + berechtigt

 

Über Päpstinnen, Maria, Frauen und Gleichberechtigung in der Kirche

Im Rahmen einer Kunstausstellung haben wir uns mit dem Thema Gleichberechtigung auseinandergesetzt und versucht, das Feld zwischen Tradition und aktuellen Fragen und Forderungen zu erkunden. 

Päpstin Johanna Paula I. (Bildausschnitt)

gleich + berechtigt

 

Über Päpstinnen, Maria, Frauen und Gleichberechtigung in der Kirche

Im Rahmen einer Kunstausstellung haben wir uns mit dem Thema Gleichberechtigung auseinandergesetzt und versucht, das Feld zwischen Tradition und aktuellen Fragen und Forderungen zu erkunden. 

Platzhalter-Foto

Platzhalter-Bild

gleich + berechtigt

 

Über Päpstinnen, Maria, Frauen und Gleichberechtigung in der Kirche

Im Rahmen einer Kunstausstellung haben wir uns mit dem Thema Gleichberechtigung auseinandergesetzt und versucht, das Feld zwischen Tradition und aktuellen Fragen und Forderungen zu erkunden. 

gleich + berechtigt. Über Päpstinnen, Maria, Frauen und Gleichberechtigung in der Kirche

Kunstausstellung in der St. Bernward-Kirche in Gifhorn - Projektidee

Das Ausstellungsprojekt „gleich + berechtigt. Über Päpstinnen, Maria, Frauen und Gleichberechtigung in der Kirche“ schließt sich inhaltlich an die Gespräche in Bernwards Garten an, die im Sommer 2021 zu aktuellen kirchen- und gesellschaftspolitischen Fragen stattgefunden haben. Die Initiative Maria 2.0 und ihre Thesen, der Synodale Weg oder die Aktion „out in church“ zeigen, wie wichtig und überfällig es ist, die Fragen nach Gleichberechtigung, Freiheit und gleicher Würde und gleicher Teilhabe aller Menschen in Kirche und Gesellschaft offen und neu zu diskutieren. Es ist viel Durchhaltevermögen nötig, damit sich Entscheidungen anbahnen und Haltungen zu diesem Thema verändern können. Einen weiteren Beitrag in der Debatte möchte das Ausstellungsprojekt "gleich + berechtigt" leisten.

In der Ausstellung wurden Werke von zwei Künstlerinnen gezeigt. Die eine, Elke Fech, hat sich mit der Vision befasst, dass Frauen das Papstamt bekleiden könnten. Daher hat sie eine Reihe von Päpstinnen-Gemälden geschaffen. Die Künstlerin Natalie Richter wiederum hat am Wallfahrtsort Lourdes, dem Ort einer Marienerscheinung (Vision), Souvenirs fotografiert.  

Im Spannungsfeld diesen beiden Ausstellungen, zwischen Vision und Tradition, zwischen heiligen Frauen und Päpstinnen war viel Spielraum für Veranstaltungen: Die Ausstellungseröffnung, Vorträge, Lesungen, besondere Maiandachten und andere Veranstaltungsformate haben während der Ausstellung stattgefunden.

Ein großer Dank gilt dem ehrenamtlichen Ausstellungsteam, das die Ausstellung seit dem letzten Jahr vorbereitet hat und begleitet! 

Gemeindebüro St. Bernward Gifhorn

Ingrid Tietge, Pfarrsekretärin
Kirchweg 7, 38518 Gifhorn
Tel. 05371-12245; st.bernward(ät)altfrid-gifhorn.de

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 10:00 bis 12:00 Uhr | Do 16:00 bis 18:00 Uhr

Dekanatsreferentin

Antonia Przybilski
Antonius-Holling-Weg 15
38440 Wolfsburg
przybilski@kirchewolfsburg.de