Studientag für Beerdigungsleiter:innen

Exkursion zum Museum für Sepulkralkultur Kassel

Zu einem gemeinsamen Exkursionstag sind die ehrenamtlichen Beerdigungsleiter:innen des Dekanats Wolfsburg-Helmstedt eingeladen. Ziel ist das Museum für Sepulkralkultur in Kassel.

'Das Museum für Sepulkralkultur besteht als Kultureinrichtung von bundesweiter Bedeutung seit 1992. Als weltweit einzige, ausschließlich kulturellen und wissenschaftlichen Maßstäben verpflichtete Institution befasst es sich dem Tod in all seinen Facetten.  Der Begriff „Sepulkralkultur“ leitet sich vom lateinischen „sepulcrum“ ab und bedeutet Grab, Grabstätte. Der Begriff umfasst alle Erscheinungsformen, die sich im Zusammenhang mit Sterben, Tod, Bestatten, Trauern und Gedenken entwickelt haben: Bestattungs- und Trauerriten und -bräuche, aber auch künstlerische Sichtweisen auf Sterben und Tod. Sterben, Bestatten, Trauern und Gedenken unterliegen seit zwei Jahrzehnten starken Veränderungen in der Praxis und ihrer öffentlichen Wahrnehmung. Um diese Prozesse zu erforschen, zu kontextualisieren und zu vermitteln, bietet das Museum besondere Möglichkeiten.' 
(Text: Museum für Sepulkralkultur)

Die gemeinsame Anreise erfolgt per Bahn. 

 

Links zum Thema

www.sepulkralmuseum.de/home

Termin
18.03.2023, 09:20 Uhr
- 18.03.2023
Ort
Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz Wolfsburg
Zielgruppe

Die Exkurison wird für alle ausgebildeten und beauftragten Beerdigungsleiter:innen im Dekanat Wolfsburg-Helmstedt angeboten.

Leitung / Ansprechperson
Antonia Przybilski, Pfr. Thomas Hoffmann
przybilski(ät)kirchewolfsburg.de
Veranstalter

Dekanat Wolfsburg-Helmstedt

Anmeldung: Standard | Nur Kontaktdaten

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung*
Anmeldefrist
13.01.2023
Information und Anmeldung
Antonia Przybilski
przybilski(ät)kirchewolfsburg.de